Erster Anfängerkurs des Jahres fand bei Märztraumwetter statt.

Bei traumhaft-schönem Frühlingswetter trafen sich 7 Paddel-Neulinge am Samstag, den 29.03.2014 zum ersten Anfängerkurs des Jahres auf dem Gelände des Kanu-Club Marbach.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmer und des Trainers ging es sofort mit der notwendigen Theorie zum Thema Paddelsport los.
Zuerst wurde die Sportart im Allgemeinen vorgestellt. Ab welchem Alter sollte man mit dem Kajakfahren anfangen, welche Gewässer sind geeignet zum paddeln, welche Bootstypen gibt es und viele weitere Fragen wurden in diesem Teil des Kurses beantwortet. Zur Veranschaulichung konnte eine repräsentative Auswahl der verschiedenen Bootstypen und Paddelausführungen direkt vor Ort begutachtet werden.
Anschließend folgte im Bootshaus des KCM die vom DKV vorgeschriebene Schulung zur Erlangung des Europäischen-Paddel-Passes der Stufe 1, welche in den Anfängerkurs integriert ist. In diesem Teil wird vor allem auf die sicherheitsrelevanten Themen, der Paddeltechnik selbst, sowie der persönlichen Ausrüstung und das umweltgerechte Verhalten auf und an den Gewässern eingegangen.
Ab ca. 11 Uhr wurde die Veranstaltung ins Freie verlegt. Jeder Teilnehmer suchte sich nun ein Boot aus dem Vereinsbestand aus. Anschließend wurde unter Anleitung die richtige Sitzposition eingestellt.
Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann auch zum ersten Mal aufs (Neckar-)Wasser. In diesem Teil der Schulung wurde der wichtige praktische Teil geübt, vom Trainer korrigiert und verbessert. Grund- und Bogenschlag, allgemeines Bootsgefühl und die Bewegung im und mit dem Kajak, um es auch im etwas bewegterem Wasser gerade zu halten. Nach der Rückkehr zum Kanu-Club um ca. 14.00 Uhr war nach dem anschließenden Säubern der benutzten Boote  der erste Tag der Schulung beendet.
Am nächsten Tag, dem dem ersten Sommerzeit-Sonntag des Jahres, trafen wir uns erst um 10 Uhr um der Zeitumstellung die Schärfe zu nehmen. Zur geplanten Ausfahrt als Praxisteil der Schulung mussten natürlich erst die Boote geladen werden. Anschließend folgte ein kurzer Ausrüstungscheck.
Die Wahl der Strecke von Oberriexingen bis Besigheim auf der nahen Enz paßte perfekt zum Kurs und zum Wetter. Landschaftlich zeigte sich die Enz im diesjährigen „frühen“ Frühling von einer ihrer schönsten Seiten. Herrlich sprießende Bäume und relativ klares Wasser wurden uns geboten. Als besonderes Schmankerl ließen sich auch noch ein Eisvogel und eine Schildkröte blicken. Im Gegensatz zum Eisvogel konnte die Schildkröte unserer Kamera nicht entwischen.

Hier ein paar Bilder vom Kurs

  • Kurs_1
  • Kurs_2
  • Kurs_3
  • Kurs_4

Simple Image Gallery Extended

Nach ca. 7 km kam das erste Wehr, an dem wir eine kurze Rast einlegten. Gut gestärkt ging es weiter bis zur Rommelmühle kurz vor Bietigheim, welche schnell umtragen werden konnte.
Ein paar schöne Mäander der Enz weiter erreichten wir auch schon Bietigheim. Für das dortige Wehr, das mit Wanderbooten (und Paddelanfängern sowieso) nicht zu fahren ist, benötigt man beim Umtragen unbedingt Bootswägen, da hierzu ein 500-600m Fußmarsch durch die Innenstadt erforderlich ist.
Nun hatten wir nur noch eine letzte Umtragestelle an der Kammgarnspinnerei zu meistern. Diese war glücklicherweise recht kurz, sodass es sich nicht lohnte, die Bootswägen dafür aufzubauen. Um ca. 17.30 Uhr sind wir dann auch, nach der doch für die meisten Teilnehmer  ungewohnten Anstrengung,  zwar etwas fertig,  aber sehr zufrieden an dem geplanten Ausstieg in Besigheim angekommen.
Nun galt es nur noch schnell das Auto von der Einstiegsstelle zu holen, die Boote aufzuladen und dann nichts wie los und den Grill am Kanu-Club anzuheizen um den Lehrgang gemütlich ausklingen zu lassen!
Zum Schluß ein Tipp, für alle, die nicht dabei sein konnten:
Der nächste Anfängerkurs findet am 24./25. Mai bei hoffentlich mindestens so schönem Wetter statt!

Max Weckerle
Wildwasserwart
Kanu-Club Marbach